Blog Kaysers

Geistreich dem Körperfeeling auf der Spur im Hotel Kaysers.

Schreibe einen Kommentar

Wellness-Trainerin Michaela ist die Expertin für Entspannung, Sport und Meditation sowie richtiges Körperfeeling im Hotel Kaysers. Wenn Michaela frühmorgens beim Yoga mit den Hotelgästen die Sonne begrüßt, dann ist ein harmonischer und entspannender Urlaubstag garantiert! Außerdem sorgt sie mit ansteckender Fröhlichkeit und mitreißendem Lachen sogar beim anstrengendem Zirkeltraining für gute Laune, versprochen… und beim Salben rühren und beim Smovey®-Walk über die Lärchenwiesen und beim Radln aufs Fiechter Köpfl und und und….

Sport, Wellness, Meditation - Susanna hat sich umfassend ausbilden lassen. Foto: Hotel Kaysers

Sport wie Yoga und Qi Gong, Wellness, Meditation und Kräuterkunde – Michaela hat sich umfassend ausbilden lassen. Foto: Hotel Kaysers

Genauso vielfältig wie die Kurse, die Michaela Loferer im Hotel Kaysers anbietet, ist auch ihre umfassende 2-jährige Ausbildung zur diplomierten Wellness-Trainerin. „Dabei wird man in den Bereichen Anatomie, Biologie und Trainingslehre ebenso geschult wie in Führungstechniken, außerdem habe ich noch einige Zusatzausbildungen »angehängt«: Qi Gong, Yoga, Nordic Walking, Kräuterkunde, zudem bin ich Smovey®-, Hypnose- und Schlafcoach,“ erklärt Michaela, die ihren persönlichen Zugang zu einem sportlich gesunden und entspannten Leben erst im zweiten Anlauf gefunden hat. „Ich habe lange im Gastgewerbe gearbeitet und dabei wenig auf meinen Körper geachtet. Das Ergebnis war, dass ich mit 27 Jahren echte körperliche Beschwerden mit Rücken- und Knieschmerzen hatte und auch meine Muskulatur insgesamt abgeschwächt war. Dann bin ich auf das Radlfahren gekommen und nachdem die ersten Berge überwunden waren, bin ich ehrgeizig geworden,“ lacht sie in Erinnerung an die sportlichen Anfänge. Bald stand die Entscheidung für die berufliche Veränderung fest – Michaela ließ sich zur Personaltrainerin ausbilden und ist seither in den Wiesen, Wäldern und auf den Bergen Tirols unterwegs.

In der Natur "sein" mit allen Sinnen ist maßgeblich für das innerliche Gleichgewicht. Foto: Hotel Kaysers

In der Natur „sein“ mit allen Sinnen ist maßgeblich für das innerliche Gleichgewicht. Foto: Hotel Kaysers

„Natürlich auch privat, aber sehr gerne mit den Hotelgästen und bei anderen Kursen, die ich gebe (www.ml-vital.at). Ich will meine Begeisterung für Bewegung und mentale Entspannung am liebsten an alle weitergeben! Denn man kommt mit der Zeit drauf, dass bei uns im Körper einfach alles zusammenwirkt: In einem starken Körper wohnt ein starker Geist und umgekehrt, wenn der Körper schwach ist, ist auch der Geist schwach. Das heißt, Bewegung ist meiner Meinung nach genauso wichtig wie Entspannung bzw. Mentaltraining. Mit Meditation ist da vieles möglich, durch die Zentrierung des Geistes kommt man in einen Entspannungsmodus. Wir sollten es schaffen, ganz bei uns und auf etwas fokussiert zu sein, was heute aufgrund der Reizüberflutung oft schwer fällt. Wenn wir ein bisschen so werden könnten wie die Kinder, die sich beim Spielen total fallen lassen können und nichts mehr rund um sich wahrnehmen, weil sie eben so fokussiert sind, das wäre optimal. Und man kann bestimmte Übungen ohne weiteres in den Alltag integrieren, z.B. beim Autofahren Atemübungen machen oder Mantra singen,“ erzählt Michaela.

„Auch die Ernährung spielt natürlich eine Rolle, es gibt den Spruch »der Mensch ist, was er isst« nicht umsonst. Alle reden von Eiweiß als das Nonplusultra, aber wenn ich Leistung erbringen muss, z.B. beim Joggen, dann brauche ich auch die Kohlehydrate und auch Fette in Maßen.“ Insgesamt sei es aber eigenlich nur notwendig, bewusst »in sich hineinzuhören«… „Der Körper sagt uns schon, was er braucht oder was ihm nicht passt und wir sollten dann auch darauf reagieren. Denn da müssen wir einfach Eigenverantwortung übernehmen, es kann kein anderer etwas dafür, ob ich mich wohl fühle oder nicht.“

Michaela steht den Hotelgästen gerne zu Seite sich selbst zu motivieren und den "inneren Schweinehund" zu überwinden. Foto: Hotel Kaysers

Michaela steht den Hotelgästen gerne zu Seite sich selbst zu motivieren und den „inneren Schweinehund“ zu überwinden. Foto: Hotel Kaysers

Trotzdem ist Michaela als Wellnesstrainerin gerne zur Seite, um ihre Kursteilnehmer zu motivieren und aus der Reserve zu locken, denn am Anfang jeder sportlichen Betätigung oder jeder Ernährungsumstellung steht ja der innere Schweinehund… „Ich kann da nur jedem empfehlen, sich einer Gruppe anzuschließen, denn gemeinsam geht es leichter. Und bitte nicht überfordern und gleich mit einer Stunde Joggen jeden Tag starten. Lieber ein bis zweimal pro Woche schnell gehen und dann immer wieder steigern. Im Urlaub hier am Sonnenplateau im Hotel Kayers fällt es ja vielleicht noch leichter, sich etwas Gutes zu tun. Die herrliche Natur vor der Tür und die Lage direkt am Naturschutzgebiet Alpinpark lädt uns ja ein! Ich gehe oft barfuß mit ein Gästen durchs Gras oder auch mal im Winter durch den Schnee oder steige ins nächste Bachbett. Das Ziel wäre: die Natur bewusst zu spüren und das Feeling dann vom Urlaub mit nach Hause zu nehmen…“

Also ausprobieren und mitmachen! Informationen zum wöchentlich wechselnden Kaysers Vitalprogramm, das Michaela Loferer persönlich zusammenstellt, sind im Internet www.kaysers.at und an der Hotel-Rezeption zu finden.

Kommentar verfassen